Spiele zu Weihnachten schenken

Alle Jahre wieder, wenn die Tage kürzer werden, stehen Gesellschaftsspiele ganz oben auf der Wunschliste von Kindern und Erwachsenen. Von Strategiespielen über Teamspiele bis hin zu klassischen Brettspielen: Das Angebot ist vielfältig, und jedes Jahr kommen 300 bis 500 Neuheiten hinzu. Sich in diesem Spieledschungel zurechtzufinden und das richtige Geschenk für seine Liebsten zu wählen, ist dabei gar nicht so leicht. Um den Überblick in diesen grossen Abgebot zu behalten, gibt der erfolgreiche Spieleautor Dr. Reiner Knizia Tipps. Er erklärt, warum Brettspiele so beliebt sind und was ein gutes Spiel ausmacht.

Neuheiten überzeugen vor allem dank innovativer Ideen. Aber auch viele Klassiker verlieren nicht an Beliebtheit und finden sich regelmässig auf den Wunschzetteln von Kindern wieder. Für Dr. Reiner Knizia kein Wunder, schliesslich wird dem gemeinsamen Spielen in Familien ein grosser Wert beigemessen. Das riesige Angebot lässt dabei jeden Brettspielfan fündig werden.

Das richtige Spiel finden
Um ein gutes Spiel zu finden, ist es hilfreich, sich an bekannten Marken zu orientieren, da sie qualitativ hochwertig sind. Fällt die Entscheidung trotzdem schwer, so kann der Fachhändler dabei behilflich sein, das Richtige zu finden. Darüber hinaus gibt es einige weitere Eigenschaften, die ein gutes Spiel grundsätzlich mitbringen sollte: Kurze und einfache Regeln schaffen einen schnellen Zugang zum Spiel – besonders auch für jüngere Kinder. Entsprechend sollte ein Gesellschaftsspiel immer auch thematisch an die Zielgruppe angepasst sein, sowohl was das Alter als auch was die Interessen anbelangt. Während die einen gern bei Partyspielen mit der ganzen Familie oder Freunden an einem Tisch sitzen und viel Spass haben, verwandeln sich andere am liebsten mit Abenteuerspielen in Helden oder Monster. Andere wiederum setzen auf altbewährte Klassiker. Aber auch Auszeichnungen, wie etwa der „Deutsche Lernspielpreis“, können helfen, sich einen Überblick im bunten Spieledschungel zu verschaffen. Ausserdem wird ein Spiel zusätzlich interessant, wenn Anspruchsniveau und Regeln veränderbar sind. „Spiele mit diesen Eigenschaften haben einen besonders hohen Wiederspielwert“, betont Dr. Knizia.

Das Erfolgsgeheimnis der LEGO Spiele
Dr. Knizia weiss, wovon er spricht. Er war massgeblich an der Entwicklung einer Vielzahl von Spielen beteiligt. „Wichtig ist, dass die Interaktivität im Fokus steht. Das finde ich bei den LEGO Spielen sehr gut gelöst.“ Statt langatmiger Spielzüge fordert das einzigartige Prinzip „Bauen – Spielen – Verändern“ Kreativität, Geschick und die Baukünste aller Spieler heraus. Während sich beispielsweise die Erwachsenen mit der Anleitung vertraut machen, haben die Kinder bereits beim Aufbau viel Spass. Mit dem einzigartigen veränderbaren Würfel bleibt das Spiel ständig in Bewegung.
Nach Lust und Laune lassen sich Feld und Regeln und damit der Schwierigkeitsgrad verändern, was die verschiedenen LEGO Spiele für Kinder und Erwachsene interessant macht. Nicht zuletzt aus diesen Gründen konnten die Produkte bereits eine Reihe an Preisen gewinnen. So wurde die neue LEGO HEROICA Reihe gerade von der Wiener Spiele Akademie zum „Spiele Hit für Kinder 2011“ gekürt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>